Archive for Bummel

Bericht vom Herbstbummel 2017

Die Freude des Actuars war gross, als am Samstag 30. September 2017 am vereinbarten Treffpunkt in Arlesheim Dorf insgesamt sechs Teilnehmer dem hohen Inspektor des AZ-CAus gemeldet werden konnten (Chaplin (AZ CP), Chneubühler, Dream-it, Fledermus (x), Perry, Sturmtrupp (xxx)). Dies, nachdem zur regulären Anmeldefrist nur gerade zwei Teilnehmer angekündigt waren. Beeindruckend auch, dass zwei Ü80-Mitglieder den Weg zum Bummel gefunden haben.

Die Stimmung war überschwänglich übermütig und die Temperaturen angenehm lieblich auf unserem ersten Wegstück durch Arlesheim zum Schloss Birseck. In der Eremitage angekommen beglückte das nicht nur ornithologisch bewanderte Präsidium die Anwesenden mit einer Deklamation über die Liebestempel, -Klausen und -Grotten von Balbina von Andlau. Leider ohne pikante Details und Enthüllungen. Nach Flüssigem dürstend, erklomm die Corona den Anstieg durch die Baselbieter Herbstwälder zur Schönmatt, wo wir bereits von Familie Balzli erwartet wurden. Gestärkt mit wunderbar kühlem Apfelschaumwein und Zopf durften sich sodann die beiden Präsidenten Chaplin und Fledermuus in der Minne um die Gunst der Tochter des Hauses üben.

Vollgetankt mit Schaumwein und höchstmotiviert durch Barbara’s Koordinaten, flogen wir förmlich durch die Obstgärten dem Gempenstollen entgegen. Leider flogen auch die Unwetterwolken immer schneller in unsere Richtung, so dass die Bise auf der Turmspitze um einiges beeindruckender war als die Aussicht. Doch Vielle Prune und Jurassisches Fondue vermochten unsere Stimmung weiter zu heben, wodurch auch heftiger Regen auf dem Rückweg uns nichts anhaben konnte. Einzig der Preis des Parktickets im Migrosparking in Arlesheim (CHF 42.50 für 7h) wurde von den direkt Betroffenen als etwas unangemessen empfunden.

Der Bummel 2017 war ein wunderbarer und sauglatter Anlass! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Familie Balzli im 2018!

Zum Bericht von AZ CP Chaplin auf der Centralwebseite.

Zu den Photos von AZ CP Chaplin auf der Centralwebseite.

 

 

Herbst-Bummel vom Samstag 30. September 2017

Liebe Baselbieter Altzofinger,

Mit grosser Freude lade ich Euch ein zum Herbst-Bummel vom Samstag 30. September 2017!

Einladung als pdf

Von Arlesheim geht’s via Dom in die Ermitage, den grössten englischen Landschaftsgarten der Schweiz. Entlang des Hornichopfs führt uns unser Weg hinauf zur Schönmatt, wo uns eine Erfrischung erwartet. Der Aufstieg zur Schartenflue wird mit grandioser Aussicht vom Gempenturm und einem Gipfelbier belohnt.  Im Restaurant Gempenturm können wir uns sodann bei einer Vesper von den Strapazen erholen.

Distanz ca. 7km, Marschzeit netto ca. 2h, https://s.geo.admin.ch/759e69f847

Ihr seid gebeten Eure Anmeldungen bis 25. September 2017 an den Actuar zu richten (actuar@azbl.ch).

Herzliche Grüsse in rot-weiss-rot,

Thomas Haefele v/o Imperialer Sturmtrupp

Bummel vom Samstag 3. September 2016

Liebe Baselbieter Altzofinger,

 

Mit grosser Freude lade ich Euch ein zum Spätsommer-Bummel 2016! (Einladung)

Nach dem letztjährigen Zeglingerbummel werden wir uns in diesem Jahr bei einer lockeren Wanderung den Reben des Rheintals erfreuen!

Der Weg führt uns von Muttenz via Wehrkirche zum Muttenzer Rebberg, je nach Lust und Kondition auf direktem Weg oder via Wartenberg. Sodann werden wir beim Rebhaus in den Genuss einer Führung mit Degustation des Rebbauvereins Muttenz kommen. Nach einer gemütlichen Vesper im Restaurant Egglisgraben, werden wir anschliessend am Rebbergfest Pratteln den Direktvergleich der Weine der Südwestflanke des Wartenbergs mit jenen der Südostflanke wagen.

 

Tagesbefehl für den 3.9.2016

13:00h s.t.      Treffpunkt 1:   Muttenz Bahnhof SBB

13:15h s.t.      Treffpunkt 2:   14er Haltestelle Muttenz Dorf

14h c.t.           Führung & Degustation Rebbauverein Muttenz
(www.rebbauverein-muttenz.ch)

16:30h c.t.      Vesper im Restaurant Egglisgraben
(www.egglisgraben.ch)

18h c.t.           Besuch Rebbergfest Pratteln
(www.weinbauverein-pratteln.ch)

anschliessend Spaziergang (oder Taxi) nach Pratteln Bahnhof SBB

 

Richtet Eure Anmeldungen (am besten per Email) bis 28. August 2016 bitte an den Actuar (actuar@azbl.ch).

Die Commission freut sich über eine rege Teilnahme!

Herbstbummel / Zeglinger 2015

Bei wunderbarem Herbstwetter genoss am vergangenen Samstag 24.10.2015 eine kleine Schar Baselbieter und eine etwas grössere Schar Aargauer Altzofinger den Bummel von der Saalhöhe nach Zeglingen! Die Highlights waren der Blitzbesuch unseres fast wieder genesenen Präsident Fledermuus am Start, das Gipfelbier auf der Geissflueh mit einer grandiosen Aussicht aufs Baselbiet, sowie die Forellen garniert mit angeregten Gesprächen und kühlem Nass im Rössli.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Farbenbrüder aus dem Aargau für die Einladung an ihren Anlass und im Besonderen für das Hochtragen des Gipfelbiers.

Ein paar Impressionen gibts in der Slideshow!

Bummel vom Samstag 24. Oktober 2015

Liebe Baselbieter Altzofinger,

Mit grosser Freude lade ich Euch ein zum Herbst-Bummel 2015! (Einladung zum Ausdrucken)

Gemeinsam mit der AZ Section Aargau werden wir von der Saalhöhe an der Grenze von Fricktal und Aaretal ins Baselbieter Eital nach Zeglingen wandern!

Der Weg führt uns von der Saalhöhe via Erfrischung oder Aufwärmung (je nach Wetter) auf der Geissfluh und/oder Schafmatt zum Gasthof Rössli, wo wir die traditionelle Forelle (blau oder gebacken) der Aargauer geniessen werden (ca. 50 CHF zulasten der Teilnehmer, Tranksame übernommen durch die Sectionen).

Treffpunkt: 15h c.t. Waldgasthaus Chalet Saalhöhe
S3: Basel SBB Gleis 17 ab 13:31h, Gelterkinden an 13:59h,
Bus 102: Gelterkinden ab 14:03h, Salhöhe an 14:37h

Abendessen: 18h c.t. Gasthof zum Rössli, Hauptstrasse 57 in Zeglingen
IR: Basel SBB Gleis 12 ab 17:17h, Gelterkinden an 17:36h,
Bus 104: Gelterkinden ab 17:40h, Zeglingen Oberdorf an 17:56h

Rückreisemöglichkeit: stündlich via Gelterkinden oder Tecknau.

Richtet Eure Anmeldungen (am besten per Email) bis 18. Oktober 2015 bitte an den Actuar (actuar@azbl.ch).

Die Commission freut sich über eine rege Teilnahme (nicht nur der Aargauer)!
Herzliche Farbengrüsse in rot-weiss-rot,
Sturmtrupp

Bericht vom Herbst-Bummel 2014

Am Samstag 6. September traf sich eine kleine Gruppe unverzagter Altzofinger, welche sich vom wunderbaren Sommer-Wetter nicht abschrecken liessen, in Pfeffingen. Der Anlass begann freudig und entspannt, luden doch Patt und seine Frau Yvonne die Section zu einem Apéro in ihr Heim. Nach intensiven Gesprächen zur Nachhaltigkeit von Sonnenkollektoren, dem optimiertem Anbau von Cherry-Tomaten als auch zur Heraldik der Baselbieter Gemeindewappen durfte die Corona dem Gastgeber zu seinem runden Geburtstag gratulieren sowie seiner Holden mit einem Ständchen für die hervorragende Bewirtung danken.

Ein erster Aufstieg führte die Gesellschaft sodann via Waldschule zur Ruine Pfeffingen und weiter bei herrlichem Wetter durch die Weinberge. Nachdem Byßwärgg aufgrund unvorhergesehener Umstände vom Rest der Gruppe getrennt wurde, entschloss man sich unplanmässig die etwas männlichere Route über die Eggflue zu wählen um nach dem Verschollenen Ausschau halten zu können. Die wunderbare Aussicht über Birstal und Laufental entschädigte uns nicht nur für den mühevollen Aufstieg, sondern euphorisierte das hohe Präsidium derart, dass er uns auch gleich über der Sektionsfahne auf die kommende Fusions-Abstimmung einschwor (Eggflue-Rapport).

Der Weg führte weiter oberhalb Nenzlingen entlang dem Chuenisberg, gesäumt von alten Grenzsteinen mit fürchterlichen Bären und Kräutergärten zum Erforschen, zum Blattenpass, wo wir die Megabank mit neuem Rastplatz bewundern konnten, gespendet zum Jubiläum einer lokalen Bank mit Staatsgarantie. Vom Durst geplagt kämpften wir uns mit letzten Kräften durch die Panzersperren zur Bergwirtschaft Blauen Reben, wo uns Erfrischungen und Kalorien erwarteten. In den Blauen Reben durften wir auch endlich wieder Byßwärgg begrüssen, der zwischenzeitlich den Glögglifels inspiziert hatte.

Nach einer reichhaltigen Vesper spazierten wir anschliessend gemütlich nach Blauen, wo Teile von uns bereits sehnsüchtig von ihren Gemahlinnen erwartet wurden. Nach einer kurzen Rast zwecks Aufnahme von Koffein gestaltete sich die letzte Etappe von Blauen hinunter nach Zwingen unerwartet sanft und entspannt und auch der Lokführer der S3 tat das seinige, damit alle planmässig und wohlbehalten ihre Heimbahnhöfe erreichten.
Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön fürs Kommen und die gute Laune und nochmals vielen Dank an Patt und Yvonne für die freundliche Bewirtung!

in r-w-r
Sturmtrupp

« Older Entries