Archive for 3. Akt

Gebohrt und weisses Gold gefördert: Das Sal-Z! des Lebens.

(Bericht zum Dritten Akt vom 20. Mai 2017)

Der Dritte Akt der Baselbieter Altzofinger und die Maifahrt der Solothurner Altzofinger starteten als bisectionaler Anlass im Salzmuseum zu Schweizerhall/Pratteln. Alle Facetten des Salzes wurden thematisiert, von der Gewinnung aus Millionen Jahre alten Schichten über die Raffination bis zur Verwendung in Prozessen von hunderten von chemischen Stoffen, als Streusalz und heute alltägliches Speisesalz. Seit Äonen ist Natriumchlorid das Sal-Z! des Lebens! Unter anderem haben wir im Salzmuseum gelernt, dass die Einkünfte aus den Salz-Regalien in den 1830er Jahren das Überleben des jungen Kanton Basellands gesichert haben, dass man einer fremden Dame nur mit Hintergedanken den Salzstreuer reichen darf, dass auf der ISS kreisförmige Salzkristalle wachsen, dass eine künstliche Salzzufuhr grundsätzlich nur eine Notwendigkeit für Vegetarier ist und dass man nie genug trinken kann.

Geistig befruchtet mundeten Apéro und Mittagessen im lauschigen Zelt des Sommerparks am Rhein vortrefflich. Bei dieser Gelegenheit durften wir auch auf 80 Jahre und 120 Zofingersemester BS-Most anstossen. Dem Jubilar und Spender des Apéros sei nochmals herzlichst gratuliert und gedankt!

Sodann bestiegen wir das Langschiff und kreuzten mit wehender Zofingerfahne auf dem Rhein von der Kantonsgrenze zum Aargau bis zur Stadt Basel, artig singend und pokulierend. Am Birskopf entstiegen wir dem Rheinschaum wie weiland Aphrodite und genossen bei lieblicher Vespersonne den Bierschaum. Ein wahrhaft archetypischer Anlass von Amicitia, Patria und Litteris.

Einladung zum Dritten Akt

Liebe Baselbieter Altzofinger,

Mit grosser Freude laden wir Euch ein zum Dritten Akt vom Samstag 20. Mai!

Nach dem letztjährigen Besuch des KKW Gösgen wenden wir uns in diesem Jahr dem Sal-Z! des Lebens zu. Wir besuchen das Museum der Saline Schweizerhalle, um unser Wissen zur Gewinnung, Verarbeitung und Verwendung des «weissen Goldes» zu vertiefen.

Den Apéro und das Mittagessen geniessen wir anschliessend gegenüber im Restaurant Sommerpark, direkt am Rhein. Zur Verdauung erfreuen wir uns einer Genussfahrt mit dem Langschiff auf dem Rhein bis Birsfelden mit Abstecher nach Augst. Nach einem Spaziergang von der Kraftwerksinsel in Birsfelden über Schleuse und Rheinpark erfrischen wir uns zuletzt in der Veranda Pellicanò am Birsköpfli.

Als Besonderheit wird dieser Anlass gemeinsam mit unseren Farbenbrüdern aus Solothurn auch unter dem Etikett ihrer Maifahrt durchgeführt.

Alle Details findet Ihr in der Einladung zum Download.

Richtet Eure Anmeldung bis 14. Mai 2017 bitte direkt an den Actuar (actuar@azbl.ch).

Die Commission freut sich über eine rege Teilnahme!

Einladung zum Dritten Akt am Samstag, 16. April 2016

Am Samstag 16. April 2016 besuchen wir gemeinsam mit den AZ SO das Kernkraftwerk Gösgen. Dank unserem Mitglied Dr. Pascal Steiner v/o Macrovelli bekommen wir die einzigartige Gelegenheit einer Spezialführung, die uns auch ins Reaktorgebäude bringt. Wir erfahren viel über den Betrieb und den Unterhalt der Kernanlage und wir bekommen Antworten aus erster Hand über alle Aspekte der Kernenergie.

Anmeldung für Führung und Mittagessen bis spätestens 12. April 2016 an leonhard.hagmann@intergga.ch.

!!!! Bitte beachten: Die Lokalität für Kaffee und Gipfeli sowie Mittagessen haben sich geändert. Wir lassen uns neu im „Restaurant Pizzeria Bahnhof“ in Däniken bewirten!!!!

Einladung zum Dritten Akt 2016 (pdf zum Drucken)

Gösgen1 Gösgen2

Dritter Akt 2015 in St. Ursanne

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde resp. dem Versuchslabor dazu hat am 13. Juni 2015 im Rahmen des Dritten Akts in St. Ursanne stattgefunden. Ein Bericht zur einzigen festmontierten Ampel des jüngsten Kantons sowie zu jurassischen Weissweinen die im Baselbiet veredelt werden wird alsbald folgen. Bis dahin gibt es in der Diashow unten einige Eindrücke des sehr gelungenen Anlasses.

Ein herzlichen Dank geht an Fledermuus für die ausgezeichnete Organisation sowie an alle Teilnehmer (insbesondere an jene von ennet des Vogelbergs und Hauensteins)!

Die Photos als zip-Datei (300MB) gibts als Download unter folgendem Link:
http://www.azbl.ch/StUrsanne2015.zip.

 

Einladung zum Dritten Akt in St. Ursanne am 13.06.2015

Liebe Baselbieter Altzofinger,

Gemeinsam mit der AZ Sektion Solothurn besuchen wir am Samstag 13.06.2015 das Felslabor Mont Terri bei St. Ursanne.

Das Mont-Terri-Projekt ist ein internationales Forschungsprojekt zur Untersuchung der Eignung von Opalinus-Ton als Wirtgestein für ein allfälliges Tiefenlager für radioaktive Abfälle.

Einladung als pdf-Datei (inkl. Fahrplan)

Treffpunkt am Samstag 13. Juni 2015 ist im Zug entweder:
Sissach ab 7.31
Liestal ab 7.38
Basel ab 8.03
Laufen ab 8.21
Courgenay ab 9.12
St. Ursanne an 9.16

Anmeldungen bitte via Email an Fledermuus, unseren Präsidenten.

 

Mont Terri Projekt Felslabor

Mont Terri Projekt Felslabor

Mont Terri Vertikaler Schnitt

Mont Terri Vertikaler Schnitt

« Older Entries