Bericht vom Herbstbummel 2020

Obwohl das Wetter gar nicht passend war für einen Herbstbummel, trafen sich am Samstag 12. September acht stolze Rambassen in Hersberg. Anwesend waren Bysswärgg, Craque, Fledermuus, Patt, Salto, Sprint, Sturmtrupp, und Sturzgayer. Unter strahlendem Sonnenschein bei hochsommerlichen Temperaturen führte uns unser Weg leicht ansteigend der Kantonsgrenze zum Aargau entlang. Während der ersten Pause beeindruckte uns Salto mit einer Deklamation zur anstehenden Abstimmung zum Jagdgesetz. Zwar waren für viele Saltos Argumente für eine Änderung überzeugend. Jedoch nicht für das hohe Präsidium. Das Streitgespräch zwischen Fledermuus und Patt zu den Gemeinsamkeiten von Lyrurus tetrix und Canis lupus war temperamentvoll geführt und beschäftigte die zwei noch für den Rest des Tages.

Die Corona verschob sich sodann weiters durch den Wald zur Sennweid in Olsberg, wo wir die Tiger und Löwen beim Sonnenbaden störten. Das nahegelegene Restaurant Dornhof war gastfreundlich und gut bestückt mit kühlem Bier. Die Kehlen der Rambassen waren trocken und durstig.

Der zweite Abschnitt unseres Spaziergangs führte uns von Olsberg durch den schattigen Wald, dem stolzen Fähnrich Craque hinterher, hinunter nach Rheinfelden. Die Dimensionen der Brauerei mochten schon von weitem zu beeindrucken, doch weit spektakulärer war das Brauereirestaurant, wo uns bereits Dream-it erwartete. Das Znacht war lecker und der Abend gesellig. Vielen Dank allen Teilnehmern für den schönen Tag!

Schreibe einen Kommentar